Zeitschriftenrichtlinien und Publikationsprozess

Konzept

Aufnahme von Publikationen

Über die Aufnahme eingereichter Artikel zur Publikation entscheidet das Redaktionsteam. Jeder eingereichte Artikel wird vorab von der Publikationsassistenz auf formale Korrektheit (Einhalten der Zitierregeln, Einhalten der vorgegebenen Begrenzung des Umfangs) geprüft und mit dem Prüfbericht dem Redaktionsteam vorgelegt. Sind die formalen Kriterien nicht erfüllt, der Artikel aber laut Entscheidung des Redaktionsteams inhaltlich für die Prüfung bezüglich der Eignung zur Publikation durch Reviewer geeignet, informiert ein Mitglied des Redaktionsteams die Autorin bzw. den Autor über diesen Umstand  und schlägt gegebenenfalls die Überarbeitung und nochmalige Einreichung vor.

Qualitätssicherung

Die wissenschaftliche Qualität der Artikel wird von zwei Reviewern, die entweder dem Redaktionsteam angehören oder vom Redaktionsteam dazu eingeladen werden, geprüft.

Rubriken-Richtlinien

Artikel

  • Auswählen Beitragseinreichung möglich
  • Auswählen Indiziert
  • Auswählen Begutachtet (Peer Review)

Rezension

  • Auswählen Beitragseinreichung möglich
  • Auswählen Indiziert
  • Nicht auswählen Begutachtet (Peer Review)

Peer-Review-Vorgang

Das Peer-Reviewing wird im Doppel-Blind-Verfahren durchgeführt. Peer-Reviewer werden von der Redaktion nach ihrer jeweiligen fachlichen Expertise eingeladen. Angestrebt wird ein Abschluss der Begutachtung innerhalb von vier Wochen.

 

Die Begutachtung der eingereichten Beiträge orientiert sich entlang der folgenden Kriterien:

-        Relevanz im wissenschaftlichen Feld oder im aktuellen wissenschaftlichen Diskurs

-        Originalität des Beitrags, innovativer Charakter

-        Angemessenheit der Forschungsmethodik (bei quantitativen Arbeiten: Qualität der Auswertung und Ergebnisdarstellung)

-        Wissenschaftliche Fundierung (z.B. Berücksichtigung relevanter Literatur)

-        Schreibstil, Ausdrucksweise

-        Klarheit der Struktur

-        Textkohärenz (Thema-Rhema-Folge)

-        Präzision des Abstracts/der Kurzzusammenfassung

 

Alle Beiträge werden einer Plagiatsprüfung unterzogen.

 

Open-Access-Richtlinie

Diese Zeitschrift bietet freien Zugang (Open Access) zu ihren Inhalten, entsprechend der Grundannahme, dass die freie öffentliche Verfügbarkeit von Forschung einem weltweiten Wissensaustausch zugute kommt.